Seite wählen

Abenteuer (mehr oder weniger) und Allrad in Bad Kissingen. Alle Jahre wieder pilgern wir nach Bad Kissingen. Das soll aber keineswegs gelangweilt klingen, denn wie immer hatten wir auch dieses Jahr wieder viel Spass, haben interessante Menschen getroffen, viele neue Ideen bekommen, Sehnsüchte wurden geweckt und natürlich gab es wieder fantanstisches Essen und auch das eine oder andere Kaltgetränk.

Aufgrund der für uns gefühlten wahnsinnig weiten Anreise (150 km ) sind wir bereits Sonntag in den Vogelsberg gefahren und haben 2 Nächte auf der Herchenheiner Höhe in der Nähe des Hoherrodskopf verbracht. Herrliche Gegend ganz nah an zuhause – wobei unser zuhause ja immer dort ist, wo Ewald ist :).

Dienstag sind wir dann bereits auf dem Campground gelandet und waren keinesfalls die Ersten … wahrscheinlich reisen die Ersten schon am Wochenende vor dem Event an. Das erklärt auch, dass es schon Mittwoch Nachmittag echt voll wird und der ein oder andere wirklich lange nach einem Platz suchen muss. Bei uns war es auf jeden Fall schön kuschelig … und wie schon gesagt … es war wieder mal zauberhaft.